Aktuelles

1400 Plätze in 74 Kita-Gruppen Ev.-luth. Kita-Verbund ekito startet am 01. Januar

Die Kreissynode des Ev.-luth. Kirchenkreises hat am 04. Dezember 2017 den Haushaltsplan für den Kita-Verbund ekito verabschiedet. Die Finanzierung für das erste Jahr ist gesichert. Damit ist nach 2 ½ Jahren Vorarbeit die wichtigste Voraussetzung geschaffen, damit am 1. Januar 2018 der Betrieb aufgenommen werden kann. 

Erstmalig wurde der Haushaltsplan nach den Regeln der kaufmännischen Buchhaltung aufgestellt, die am 1. Januar in allen Kirchenkreisen und Gemeinden der oldenburgischen Kirche eingeführt wird.

Im Verbund werden künftig 16 evangelische Kitas – insgesamt rund 300 Mitarbeitende – zusammenarbeiten. Damit stellt Ekito den jungen Familien in der Stadt mehr als 1.400 Plätze in 74 Gruppen zur Verfügung. Mit Kita, Krippe und Hort sind alle Bereiche der Kinderbetreuung abgedeckt. 

Als neuer Geschäftsführender stellte sich Günter Zingel den Kreissynodalen vor. In seiner Ansprache ging er auch auf den derzeitigen Mangel an pädagogischem Fachpersonal ein. Dem könne von Seiten des Verbundes durchaus entgegengewirkt werden, betonte er. „Junge Menschen wissen in der Regel nicht, wie interessant die Berufspraxis als Erzieher/Erzieherin ist, von den durchaus attraktiven beruflichen Perspektiven können sie sich gerne in einem Praktikum informieren.. Darauf können wir sie aber auf Job-Messen oder im Zuge von Praktika aufmerksam machen.“

Günter Zingel wird am 1. Februar die Leitung des Verbundes übernehmen. Bis dahin wird die Geschäftsführung von Kreispfarrerin Ulrike Hoffmann wahrgenommen.

Verwaltet werden die Kindergärten wie bisher in der Peterstraße durch die kirchliche Verwaltung. Dort hat am 1. November ein neues Leitungsteam den Dienst aufgenommen. Auf der Kreissynode stellten sich „die Neuen“ vor: Judith Meyer (Leitung), Gerrit Schwarting (Teamleitung Finanzen und Kitas), Wilma Buß-Specht (Teamleitung Bau und Liegenschaften) und Jördis Splanemann (Teamleitung Pesonal). 


Günter Zingel ist Dipl.Kfm. und war zuletzt Geschäftsführer von 25 Kindertagesstätten des Kirchenkreisverbandes Ostfriesland-Nord in Aurich beschäftigt. Vorher hat er als leitender Mitarbeiter in verschiedenen Kliniken (Karl Jaspers Klinik in Oldenburg und Klinikum Leer) und im Hafenamt Brake im Finanzwesen und im Einkauf gearbeitet. Er bringt also breit gefächerte Erfahrungen aus sehr unterschiedlichen Arbeitsbereichen mit. Seit 2006 ist er Mitglied im Kirchenvorstand der ev.-luth. Kirchengemeinde Leer und wurde bei der letzten Wahl für weitere 6 Jahre wieder gewählt. Seit dem 01. Februar 2018 ist er als Geschäftsführer des  "ekito" Verbundes in Oldenburg tätig.