Aktuelles

Dem Fachkräftemangel begegnen "Projekt Spanien"

Auf dem Bild freuen sich über den gelungenen Start bei ekito v.l.hintenHerr Böhle, Geschäftsführer bbf; Frau Bruns, Leiterin Kita Nikolai; Frau Jenne, stv. Leiterin Kita Wundergarten; Herr Zingel, Geschäftsführer ekito; Frau Lumma, bbf; Herr Klemm, Bundesagentur für Arbeit; Frau Janßen, Leiterin Kita St. Johannes vorne .vl.: Mireia Alarcon Garcia, Kita Wundergarten;Maria Castillo Porron, Kita Nikolai; Ana Maria Valle Luque, Kita St. Johannes

Seit dem 01.03.2019 arbeiten drei Fachkräfte aus Spanien für ekito.

 

In Kooperation mit der ZAV - Bundesagentur für Arbeit Bremen und der Firma bbf sustain GmbH aus Oldenburg ist es uns nun gelungen drei hoch motivierte Fachkräfte aus Spanien zu gewinnen und einzustellen.

In Spanien liegt weiterhin die Arbeitslosenquote insbesondere bei den jungen Menschen bei über 30 Prozent.

In dem Bereich Erzieher/in und Sozialassistent/in wurde in den letzten Jahren in Spanien weit über dem heimischen Bedarf ausgebildet.

Die jungen Menschen müssen sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser halten und haben nur selten die Möglichkeit in ihrem erlernten Beruf dauerhaft zu arbeiten. 

Herr Klemm von der ZAV hat ein Projekt erarbeitet, welches zusammen mit Herrn Böhle von der Firma bbf sustain GmbH und ekito zur Einstellung von drei Spanierinnen in unserem Haus geführt hat.

Die gut ausgebildeten arbeitssuchenden Spanier/innen durchlaufen zunächst in ihrem Heimatland einen Deutschkurs vom mindestens 4 – 7 Monaten.

Der darauffolgende Stellenantritt und Projektstart in Deutschland der in Frage kommenden Spanier/innen erfolgt mit einem erfolgreich abgeschlossenem B1-Deutschniveau.

Für die notwendige Anerkennung der im Ausland abgeschlossenen Ausbildung, steht Herr Klemm von der ZAV in engem Kontakt mit der zuständigen Behörde.

Das erarbeitete Projekt der ZAV beinhaltet die Fortführung und den Erwerb der Deutschkenntnisse auf B2-Deutschniveau innerhalb von 12 Monaten.

Der Deutschunterricht erfolgt während der Beschäftigungszeit in Deutschland in der Praxis und in einem zusätzlichen Deutschkurs (2x wöchentlich). 

Die Integration unserer neuen Mitarbeitenden liegt mir besonders am Herzen, so Geschäftsführer Günter Zingel, wir treffen uns deshalb monatlich mit allen Beteiligten.

Nach 4 Wochen Echtbetrieb war die erste Zusammenkunft und ich habe von allen Beteiligten sehr positive Rückmeldungen erhalten. 

Das freut mich besonders, da andere Projekte mit vielen Hürden behaftet sind und nur durch solche starke Partner ermöglicht werden kann.

Es ist ein weiterer und guter Weg, dem Fachkräftemangel zu begegnen.

Wir sind weiterhin in engem Kontakt mit unseren neu gewonnenen Partnern und freuen uns auf weitere gut ausgebildete Fachkräfte aus Spanien.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Günter Zingel ist Dipl.Kfm. und war zuletzt Geschäftsführer von 25 Kindertagesstätten des Kirchenkreisverbandes Ostfriesland-Nord in Aurich beschäftigt. Vorher hat er als leitender Mitarbeiter in verschiedenen Kliniken (Karl Jaspers Klinik in Oldenburg und Klinikum Leer) und im Hafenamt Brake im Finanzwesen und im Einkauf gearbeitet. Er bringt also breit gefächerte Erfahrungen aus sehr unterschiedlichen Arbeitsbereichen mit. Seit 2006 ist er Mitglied im Kirchenvorstand der ev.-luth. Kirchengemeinde Leer und wurde bei der letzten Wahl für weitere 6 Jahre wieder gewählt. Seit dem 01. Februar 2018 ist er als Geschäftsführer des  "ekito" Verbundes in Oldenburg tätig.