Ev. Kindergarten "Lukas"

Der ev.-luth. Kindergarten am Helmsweg 21 führt wie das Gemeindezentrum im gleichen Haus den Namen „Lukas“.  22 Kinder werden in der Zeit von 7.30 – 13.00 Uhr von der Leitung und einer Erzieherin betreut.

Das Lukashaus wurde 1980 erbaut und ist seither für viele Menschen aus dem Stadtteil zu einem wichtigen Treffpunkt geworden.

Hier werden Gottesdienste gefeiert, es wird gelacht, geweint, nachgedacht, gespielt, gebastelt, gesunden und musiziert.

Der Kindergarten nutzt die Bücherei, die sich in einem Raum des Gemeindeshauses befindet, in regelmäßigen Abständen. Die Besuche der Bücherei und das Vorlesen der Lesepatin sind ein fester Bestandteil  im Kindergarten.

Die Kinder haben in der Bücherei die Möglichkeit sich  selbständig die Bücher in Ruhe an zuschauen und auszuleihen.

Der Lukaskindergarten hat einen Gruppenraum, eine Hochebene und einen kleinen Raum für die Sprachbildung eingerichtet, so dass die Kinder sich nach Themen/Situationen diese Möglichkeiten aussuchen und nutzen können.

Gleichzeitig steht den Kindern ein Nebenraum für Rollenspiele, Musikprojekte und Bewegungserlebnisse zur Verfügung. Diesen Nebenraum können die Kinder in kleinen Gruppen selbstständig nutzen.

Der gemeinsame Morgenkreis wird hier veranstaltet. Hier wird regelmäßig  gesungen, erzählt, berichtet und geschaut, welche Kinder heute im Kindergarten sind. Es wird an die Kinder gedacht, die nicht in den Kindergarten kommen konnten, z.B. Urlaub oder Krankheit. Wir besprechen in gemeinsamen Tagesablauf und welche Wünsche und Bedürfnisse noch in den Tag einfließen können. 

In kleinen Bewegungsgruppen haben die Kinder Raum und Zeit ihre Fähigkeiten mit unterschiedlichen  Turnmaterialien und Musikinstrumenten   auszuprobieren  und zu vertiefen.

Der Spielplatz ist mit vielen Spielmöglichkeiten gestaltet ( Rutsche, Sandkiste, Schaukel, Turnstange, Wippe und Schiff ), so dass die Kinder sich ausprobieren  und experimentieren können. Die Natur/Umwelt können die Kinder  in vielen naturnahen Ecken entdecken, es steht ihnen ein Hochbeet  zur Verfügung. Dieses wird von den Kindern  bepflanzt und geerntet. Diese Ernte wird dann einmal im Monat für das gemeinsame  Frühstück zubereitet und  gegessen.

Weitere Informationen stehen im Konzept des Kindergartens.

Bitte melden Sie sich gern bei Christa Schroer, Kindergartenleitung,wenn Sie Interesse an einer Besichtigung des Kindergartens haben.

Die Anmeldungen für das jeweilige nächste Kindergartenjahr sind über die Betreuungsbörse der Stadt Oldenburg möglich.