Aktuelles

Eingeschränkter Regelbetrieb ab dem 22.06.2020

Die Corona-Pandemie hat uns gezeigt, dass so viele Dinge im Leben, die uns wichtig erscheinen, letztendlich zweitrangig sind. Sie hat uns gelehrt, was im Leben wirklich zählt: dass wir in schwierigen Zeiten beieinander gut aufgehoben sind. Dazu möchten wir mit unseren Kitas beitragen.

Heute wende ich mich an alle Interessierten, um über den Stand zur erweiterten Öffnung in Kitas zu informieren. Dabei spielt der Gesundheitsschutz natürlich eine wesentliche Rolle.

Ab dem 22.06.2020 plant das Kultusministerium des Landes Niedersachsen den Notbetrieb aufzuheben und einen eingeschränkten Regelbetrieb für alle Kinder mit einem Betreuungsplatz, anzubieten.Es gibt voraussichtlich keine Zugangsvoraussetzungen mehr, aber

die Ausweitung kann nur umgesetzt werden, wenn die hygienischen, räumlichen, personellen und organisatorischen Voraussetzungen erfüllt sind. 

Mitarbeitende, die zur Risikogruppe gehören, können nach Vorlage einer ärztlichen Bescheinigung nicht in den Gruppendienst eingesetzt werden.

Ekito wird weiterhin nur qualifizierte Fachkräfte für die Betreuung der uns anvertrauten Kinder einsetzen.

Es gibt nach wie vor keinen Anspruch auf einen Betreuungsplatz und das KiTaG gilt nach wie vor nicht.

Leider liegen uns für die Umsetzung der Pressemitteilung vom 08.06.2020 bzw. der Vorankündigung des Landes Niedersachsen immer noch keine offiziellen Durchführungsanweisungen vor. Deshalb kann es in der Umsetzung zu Verzögerungen kommen.

Unsere Einrichtungen bereiten sich derzeit intensiv auf die Umsetzung des eingeschränkten Regelbetriebes vor. Die Öffnungszeiten werden voraussichtlich nicht so sein, wie im Regelbetrieb.

Eltern, die derzeit noch nicht an der Notbetreuung teilnehmen, erhalten in Kürze eine Bedarfsabfrage und Informationen zu den Öffnungszeiten. Kinder sollten nur nach vorheriger Absprache mit der Einrichtungsleitung in die Kita gebracht werden.

Unter Downloads finden Sie weitere Hinweise zu den Hygienerichtlinien und eine Vorankündigung des Landes Niedersachsen.

Wir bitten um Beachtung und Verständnis.

 

 


Günter Zingel ist Dipl.Kfm. und war zuletzt Geschäftsführer von 25 Kindertagesstätten des Kirchenkreisverbandes Ostfriesland-Nord in Aurich. Vorher hat er als leitender Mitarbeiter in verschiedenen Kliniken (Karl Jaspers Klinik in Oldenburg und Klinikum Leer) und im Hafenamt Brake im Finanzwesen und im Einkauf gearbeitet. Er bringt also breit gefächerte Erfahrungen aus sehr unterschiedlichen Arbeitsbereichen mit. Seit 2006 ist er Mitglied im Kirchenvorstand der ev.-luth. Kirchengemeinde Leer und wurde 2018 für weitere 6 Jahre wieder gewählt. Seit dem 01. Februar 2018 ist er als Geschäftsführer des  "ekito" Verbundes in Oldenburg tätig.